Darmgesundheit

Besiedelt von Milliarden von Mikroorganismen steuert der Darm einen großen Teil der Stoffwechselprozesse im Körper. Nicht nur Beseitigung von mit der Nahrung aufgenommener Schadstoffe, sondern auch Aufnahme von Vitaminen, Mineralstoffen, Synthese von Enzymen und Steuerung der Immunstärke sind die wichtigsten Aufgaben. Wissenschaftlich gesicherte Wirkung tritt bei Durchfallerkrankungen, Allergien, Ekzemen und chronischen Darmentzündung ein. Auch bei gehäuftem Auftreten von Halsentzündungen wird der Nutzen untersucht.
Da ist es leicht zu verstehen, dass wir gerade jetzt zur Erkältungssaison darauf achten sollen, dass unsere Darmflora in Ordnung ist.
Liegt eine Störung vor, kann es zu Völlegefühl, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung, Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Infektanfälligkeit kommen. Fettlösliche Medikamente, wie Hormone oder Psychopharmaka, können ungenügend aufgenommen werden, wenn der Darm geschwächt ist. Intoleranzen und Allergien verstärken sich.
Am Markt gibt es unzählige Prä- und Probiotika. Wie finde ich das richtige Produkt?

Probiotika: sind Zubereitungen, die lebensfähige Mikroorganismen enthalten. Sie zählen zu den Functional-Food-Produkten. In ausreichenden Mengen als Nahrungsmittel aufgenommen, können Probiotika einen gesundheitsfördernden Einfluss auf den Menschen haben, eine mögliche Wirkung ist jedoch in vielen Fällen umstritten. Die am längsten als Probiotika angewendeten Organismen sind Milchsäurebakterien. Die Kühlregale der Supermärkte sind voll mit Produkten mit Probiotika. Allerdings ist der Zuckergehalt oft hoch, sodass mit ein paar Löfferl oft auch viele Kalorien aufgenommen werden. Weiters wirken sie nur, wenn sie den Magen unbeschadet passiert haben.
Abgegrenzt werden Probiotika von den Präbiotika, die eine positive Wirkung (Wachstumsanregung) auf bereits sich im Darm befindende Mikroorganismen haben, und den Symbiotika, einer Kombination aus beidem.
Präbiotika sind unverdauliche Nahrungsbestandteile mit der Fähigkeit, Wachstum und Aktivität Bifidobakterien und Lactobazillen zu stimulieren und das Wachstum unerwünschter Keime zu reduzieren.
Wir beraten Sie gerne, damit Sie geschützt und fit durch den Winter kommen.

Mag.pharm. Eva Baumann und das Team der Schlossberg-Apotheke

2016-01-28T10:29:26+00:002016/02/01|